Ohne Versandkosten!

Wir liefern versandkostenfrei ab einem Betrag von 20,00 Euro innerhalb Deutschlands

An-und Verkauf

An- und Verkauf Wir kaufen in kleinen und in großen Mengen gebrauchte Bücher, CDs und DVDs in gutem bis sehr gutem Zustand. Kommen Sie gerne mit einer Auswahl in unsere Filiale im Eppendorfer Weg 176 oder wenden Sie sich über das Kontakformular direkt an uns. Bitte sprechen Sie uns auch auf eine eventuelle Abholung an.

Der Warenkorb ist leer.

Polt muß weinen

1.
€5.53
Polt muß weinen
Zustand: sehr gut
Verlag: Haymon
Land: Österreich
Verlagsort: Innsbruck
Jahr: 2001
Bindung: Gebunden
Seiten: 192 Seiten
Auflage: 4. Auflage
ISBN: 3852182751
Beschreibung: Gendarmerieinspektor Simon Polt betritt die Bühne der Kriminalliteratur. Sein Wirkungsfeld ist ein niederösterreichisches Weinbauerndorf. Er gehört dazu. Umso peinlicher ist es ihm, als Alfred Ha ...
Anmerkungen: minimale Gebrauchsspuren
Größe: 12mo - over 6¾" - 7¾" tall
Schlüsselwörter: Krimi Kriminaltroman Spannung
 
Gendarmerieinspektor Simon Polt betritt die Bühne der Kriminalliteratur. Sein Wirkungsfeld ist ein niederösterreichisches Weinbauerndorf. Er gehört dazu. Umso peinlicher ist es ihm, als Alfred Hahn in seinem Weinkeller tief unter den Preßhäusern der malerischen Kellergasse tot aufgefunden wird und sich der Verdacht aufdrängt, es könnte ein Mord gewesen sein, was zuerst wie ein Unfalltod durch Gärgas aussah. Denn jetzt muß Polt ermitteln. Er, der fast jeden im Dorf seit Jahren persönlich kennt. Einer von ihnen könnte, ja muß es gewesen sein. Viele hatten einen Grund, das Scheusal umzubringen, dessen Tod niemand bedauert... Dem bekannten Wiener Autor Alfred Komarek geht es in seinem ersten Kriminalroman nicht um die gefinkelte kriminalistische Detailarbeit zur Aufklärung eines nicht minder gefinkelten Mordes, sondern um Charakterskizzen und Milieustudien aus der Weinregion rund um Wien, es geht ihm um Landschaft, Dorfarchitektur und vor allem um die Menschen, die darin leben - als Bauern, Lehrerinnen, Pfarrer, Arbeitslose, tschechische Gastarbeiter, Rockertypen und Wochenendgäste aus der Hauptstadt, die die altehrwürdigen Kellergassen durch ihre Renoviersucht und Pseudogemütlichkeit verhunzen. Und es geht ihm natürlich um den Gendarmeriebeamten Simon Polt, dem Junggesellen mit eigenwilligem Kater und einem Hang zum guten Tropfen, um Simon Polt mit seiner schlichten Menschlichkeit und seinem Dilemma zwischen Pflichtgefühl und Solidarität zur Dorfgemeinschaft. Alfred Komarek, geboren 1945 in Bad Aussee; lebt als freier Schriftsteller in Wien; zahlreiche Publikationen, Essays (u.a. zu Bildbänden), Feuilletons, Erzählungen sowie Arbeiten für Hörfunk und TV (ORF, BR, HR). Zahlreiche Bücher, darunter Traum ist Regen, der in den Himmel fällt (1979), Tagschatten (1981), Niemandsnacht (1989), Sternbilder (1991), mehrere Landschaftsbände, u.a. über die Umgebung von Wien, das Salzkammergut und das Ausseerland, zuletzt Weinviertel. Tauchgänge im grünen Meer (1998)

zurück zur letzten Seite

 
Sunday, January 23, 2022