Achtung ! Wir sind umgezogen !

2014 sind wir nicht mehr in der Grindelallee. Unsere neue Anschrift lautet:

Text+Töne
Eppendorfer Weg 176
20253 Hamburg

Ohne Versandkosten!

Wir liefern versandkostenfrei ab einem Betrag von 20,00 Euro innerhalb Deutschlands

An-und Verkauf

An- und Verkauf Wir kaufen in kleinen und in großen Mengen gebrauchte Bücher, CDs und DVDs in gutem bis sehr gutem Zustand. Kommen Sie gerne mit einer Auswahl in unsere Filiale im Eppendorfer Weg 176 oder wenden Sie sich über das Kontakformular direkt an uns. Bitte sprechen Sie uns auch auf eine eventuelle Abholung an.

Der Warenkorb ist leer.

Caesar

Zustand: sehr gut
Verlag: dtv
Land: Rom
Verlagsort: München
Jahr: 2002
Bindung: Taschenbuch
Seiten: 601 Seiten
Auflage: 5. Auflage
ISBN: 3423305932
EAN: 9783423305938
Anmerkungen: minimale Gebrauchsspuren
Größe: 8vo - over 7¾
Schlüsselwörter: Geschichte Antike Rom
 
Der römische Diktator Gaius Julius Caesar, zu seiner Zeit wie in späteren Jahrhunderten umstritten, übt heute noch eine große Faszination aus. Er birgt viele Widersprüche in sich: ruchloser Demagoge und Mann von Ehre, verwöhnter Dandy und Spartaner, Literat und Welteroberer, Frauenheld und soldatisches Vorbild seiner Legionen, rachsüchtig bis zur Grausamkeit und gerühmt wegen seiner clementia (Milde). Er überschreitet den Rubicon und beginnt den Bürgerkrieg, nicht um die Krankheiten Roms zu heilen, die er auch gar nicht sieht, sondern um seiner dignitas, seiner Ehre und Würde willen. Dieses Buch ist weit mehr als bloß die Biographie eines bedeutenden Mannes. Der Autor sieht in dem Phänomen Caesar eine eigentümliche Ausformung des Allgemeinen im Besonderen . . . und zudem eine durchaus aktuelle Problematik. Es geht um die Bedeutung, die Technik und die Grenzen politischer Macht; um die Einsamkeit eines Außenseiters in den besonderen Umständen seiner Zeit - und um ein gerade in seiner Außerordentlichkeit, in seiner Gratwanderung an den Grenzen des Möglichen bemerkenswertes Exemplum menschlichen Lebens. Christian Meier, einer der bekanntesten Historiker Deutschlands, wurde 1929 in Stolp in Pommern geboren. Er habilitierte sich in Frankfurt und lehrt - nach Stationen in Freiburg i.Br., Basel, Köln und Bochum - in München Alte Geschichte. Er trat mit einer Reihe von Publikationen an die Öffentlichkeit, darunter: Res Publica Amissa (1966, 2. Auflage 1980), Entstehung des Begriffs Demokratie (1970), Die Entstehung des Politischen (1980), Politik und Anmut (1985), Athen. Ein Neubeginn der Weltgeschichte (1993).

zurück zur letzten Seite

 
Thursday, June 20, 2019